Stadtturnier Jennersdorf 2016

1. Dezember 2016

Wie die Jahre zuvor nahmen die Kirchbacher Judoka auch heuer wieder am Jennersdorfer Stadtturnier teil. Insgesamt gingen 231 Judoka aus Österreich, Slowenien und Ungarn an den Start. Die Kirchbacher lieferten spannende Kämpfe und damit einen gelungenen Saisonausklang…

Den Anfang machten Enrique Hollerer, Patrick Bauer, Christoph Gangl und Julian Hofer. Sie gingen in der U10 an den Start.
Enrique (-24) und Julian (+46) konnten an diesem Tag von keinem Gegner gestoppt werden. Beide gewannen alle Kämpfe mit Ippon und konnten somit am Ende des Tages mit der Goldmedaille um die Wette strahlen.
Christoph (-34) musste sich zwar im Halbfinale geschlagen geben, im Bronzemedaillen-Kampf ließ er allerdings nichts anbrennen und belegte somit den 3. Platz. Patrick (-34) lieferte eine spannende Partie ab, unterlag jedoch hauchdünn seinem Gegner, welcher ihn nicht in die Trostrunde mitziehen konnte.

In der U12 waren die Kirchbacher durch Alessandro Hollerer, Dominik Reicht und Dominik Wippel vertreten.
Dominik Wippel (-55) ging bis ans Limit und erreichte Platz 2. Allesandro (-34) und Dominik Reicht (-38) konnten sich durch sehenswerte Aktionen jeweils Bronze sichern.

Mit Lucien Hollerer war auch ein Kirchbacher in der U14 am Start.
Lucien (-34) setzte seine Technik stark in Szene und belegte schlussendlich Rang 3.

jennersdorf001

Die Vorstellung der Kirchbacher Judoka war durchwegs positiv. Trotz der guten Ergebnisse sei angemerkt, dass mit dem nötigen Quäntchen Glück ein weitaus besseres Resultat möglich gewesen wäre. Ziel für die kommende Saison ist es, durch weiterere konsequente Arbeit beim Training in Zukunft weniger auf das Glück angewiesen zu sein.


Schreibe einen Kommentar