Pokal Dupleka 2018

7. Oktober 2018

Die Kirchbacher Nachwuchs-Judoka setzten am 06.10.2018 beim diesjährigen Judoturnier des JK Duplek (SLO) ein Ausrufezeichen…

Am Samstag des vergangenen Wochenendes machten sich Sebastian Wurzinger (U10), Christoph Gangl, Julian Hofer, Jeremias Lindner (alle U12) und Dominik Wippel (U14) mit ihrem Betreuer-Team auf den Weg nach Marburg. Dort wurde das diesjährige Judoturnier des JK Duplek veranstaltet.

Jeremias Lindner (-27) eröffnete für die Kirchbacher. Jeremias hatte in seiner Gewichtsklasse in der U12 keine Gegner und startete daher eine Kategorie höher (-29). Dieser Umstand brachte Jeremias jedoch nicht aus dem Konzept. Mit großem Kämpferherz stemmte er sich gegen seine Gegner und erreichte den sensationellen 2. Platz.

Vom starken Auftritt seines Vereinskollegen beflügelt, ging Sebastian Wurzinger (-27) in der U10 ans Werk. Sebastian konnte beide Vorrundenkämpfe durch sein starkes Umschalten von Stand- in Bodenkampf gewinnen. Im Finale angekommen konnte Sebastian einige gute Chancen nicht für sich nutzen. Am Ende durfte er jedoch über Silber jubeln.

Julian Hofer (+55) spielte seine ganze Stärke im Griffkampf aus und dominierte seine Gegner in den Vorrundenkämpfen. Da Julian einige Male über die volle Kampfzeit gehen musste, fehlten ihm im Finale die letzten Reserven. Wieder ging der Kampf über die volle Zeit und leider zugunsten seines starken Gegners. Doch die Silbermedaille nahm Julian gerne mit nach Hause.

Christoph Gangl (-42) war an diesem Tag nicht zu stoppen. In den Vorrundenkämpfen sowie im Finale zeigte Christoph sein ganzes technisches Können. Jeden seiner Kämpfe beendete Christoph mit einer anderen Stand- bzw. Bodentechnik. Aus diesem Grund glänzte die Goldmedaille an diesem Tag besonders schön.

Für Dominik Wippel (+66) lief es in der U15 an diesem Tag nicht nach Plan. Nach einer Auftaktniederlage erreichte er zwar die Trostrunde, musste sich jedoch auch dort geschlagen geben.

 

Der Auftritt der Kirchbacher Judoka war an diesem Tag bemerkenswert. Die Mannschaftsleistung der Südoststeirer zeigt, dass sich einige Talente in den Reihen des UJK Kirchbach befinden bzw. dass im Training die richtigen Schwerpunkte gesetzt werden. Für Freunde der Statistik sei folgender Link empfohlen: https://judoslo.si/competition/2225/medals/31 

Anmerkung: Auch wenn sich im Medaillenspiegel ein kleiner Fehler eingeschlichen hat, sind die Kirchbacher mit 1x Gold und 3x Silber nicht von Platz 1 zu verdängen!

Mittlerweile ist auch im benachbarten Slowenien bekannt, dass mit den Kirchbachern auf der Matte nicht gut Kirschenessen ist 🙂

 


Schreibe einen Kommentar