Int. Turnier Zeltweg 2017

15. Mai 2017

Am vergangenen Wochenende (13. – 14.05.2017) fand das internationale Zeltweger Judoturnier statt. Sieben Kirchbacher Judoka waren im großen Teilnehmerfeld (rund 600 Judoka aus über 80 Vereinen) vertreten. Am Ende des Tages erkämpften sich die Kirchbacher zwei Stockerlplätze bei diesem traditionell stark besetzten Bewerb…

In der Altersklasse U10 ging Sarah Gangl (-30) an den Start. Sarah erwischte zu Beginn ein Freilos und musste anschließend in ihren beiden Vorrundenkämpfen jeweils über die volle Wettkampfzeit gehen. Obwohl top motiviert musste sie sich im Finale gegen die starke Serbin Masa Novakovic geschlagen geben. Nach anfänglicher Enttäuschung, strahlte sie jedoch am Ende des Tages mit ihrer Silbermedaille um die Wette.

In der U12 gingen drei Kirchbacher Athleten auf die Matte. Julian Hofer startete erstmals im Schwergewicht (+55) und bekam es dort mit teils richtig “großen Kerlen” zu tun. Julian hielt jedoch wacker dagegen und ließ sich auch nicht durch eine erlittene Zehenfraktur stoppen. Schlussendlich trat Julian die Heimreise mit Bronze um den Hals an.
Für Felix Pferschi (-34) und Benedikt Fink (-50) setzte es eine Niederlage im ersten Kampf. Beide wurden jedoch in die Trostrunde “mitgezogen” und platzierten sich letzten Endes auf Rang 9 bzw. Rang 7.

Für die Athleten der U14 war an diesem Tag nicht viel zu holen. Dominik Reicht (-42), Dominik Wippel (-60) und Lorenz Fink (-66) mussten jeweils eine Auftaktniederlage einstecken. Dominik W. und Lorenz kamen in die Trostrunde, konnten sich jedoch nicht bis aufs Stockerl kämpfen und belegten jeweils Rang 7.

Das Zeltweger Turnier zählt, gemessen an der Anzahl und Qualität der Starter, unbestritten zu den stärksten Nachwuchsturnieren in ganz Österreich. Viele der Teilnehmer trainieren bereits im Nachwuchsbereich bis zu 5-mal pro Woche. Die beiden erkämpften Medaillen sind aus diesem Grund besonders wertvoll und sollten einen Sonderplatz in der Vitrine erhalten!
All jenen Kirchbachern die diesmal nicht am Stockerl stehen konnten sei gesagt, dass zwei Trainings mit 100%iger Konzentration mehr Wert haben als beispielsweise 5 Trainings mit 20%iger Konzentration. Durch fokusiertes Arbeiten im Dojo und mit der nötigen Bissigkeit im Wettkampf kann auch der eine oder andere Nachwuchs-Profi von einem Kirchbacher zu Fall gebracht werden. Es wäre nicht das erste Mal…


Schreibe einen Kommentar

Anstehende Veranstaltungen

  1. ABGESAGT: Zeltlager des UJC Eichfeld

    2. August 2019 @ 16:00 - 4. August 2019 @ 10:00
  2. Trainingsauftakt Wettkampf-Gruppe

    16. August 2019 @ 18:30 - 20:00
  3. Trainingsauftakt Nachwuchs-Gruppe

    30. August 2019 @ 17:30 - 18:30